22/10/2015 10:7

Zeit zum Lesen: 2 Minuten

Kefir trinken: wann, wer und wie

Nicht alle mögen Kefir. Viele werden noch als Kinder gezwungen es zu trinken. Jedoch sieht man als Erwachsener die Dinge anders, darunter auch dieses ziemlich nützliche und einzigartige Produkt. Falls man schon lange keinen Kefir getrunken hat, wird man nach diesem Artikel sicher den Wunsch haben, es in eine Einkaufsliste einzutragen.

Also seine Majestät Kefir:

1. Stillt Durst
Der saure und nicht fettige Kefir ist ein gutes Mittel gegen Durst. Besonders der mit Bläschen!

2. Stärkt den Darm
Nur ein Glas Kefir enthält über 2 Billionen Sauermilchbakterien und andere Mikroorganismen, die der Mikroflora des Darms wohl tun. Dadurch schützt der Kefir vor Darminfektionen und Verstopfungen.

3. Beruhigt die Nerven
Der Kefir enthält viele Vitamine der B-Gruppe, z.B. Vitamin B 12, der für Blut und Nervensystem nützlich ist, B 1 oder Thiamin, der bei  der Stressbewältigung hilft sowie Biotin, der den Zustand von Haut, Haaren und Nägeln verbessert.

4. Stärkt das Immunsystem
Ca. 70% der Immunzellen befinden sich im Darm, darum wird der reguläre Genuss von Produkten, die lebendige Mikroorganismen enthalten, ihr Nervensystem nur stärken.

5. Stärkt das Herz
Der Kefir gehört zu den Produkten, die aktiv das Gehalt des „schlechten“ Cholesterins reduzieren, indem sie dem Risiko von Herz- und Schlaganfällen vorbeugen.

6. Entspannt und beruhigt
Der Kefir hat eine sanfte entspannende Wirkung, die es von der Milchaminosäure Tryptophan geerbt hat. Diese Verbindung nimmt an der Synthese der Schlafhormone teil: Melatonin und Serotonin.

7. Enthält Protein
Ein Glas Kefir ist ein ausgezeichnetes Mittel, eine zusätzliche Dosis Protein bei kalorien- oder zuckerstoffarmer Diät zu bekommen. Eine Portion einfachen entfetteten Kefirs enthält nur 100 Kalorien und ganze 10 Gramm Protein mit minimalem Fettgehalt.

8. Wird besser als Milch verdaut
Die Laktose (der Milchzucker), die manche Menschen nicht verdauen können, wird im Kefir teilweise zur Milchsäure, die viel besser verdaut wird.

9. Enthält viel Kalzium und Phosphor
Eine Portion von 175 Gramm Kefir enthält ca. 20% der empfohlenen Tagesnorm von Kalzium, das für den Bau von Knochengewebe und Zähnen zuständig ist.

10. Kefir ist das Getränk der Langleber
Eine der Ursachen für diesen Ruf ist das hohe Gehalt der Antioxidantien im Kefir. Freie Radikale beschädigen die Zellen, was zum vorzeitigen Altern des Organismus führt. Täglicher Genuss von den Antioxidantien enthaltenden Produkten kann diesen Prozess verlangsamen und lässt euch jung bleiben.

Um einen Kommentar zu hinterlassen, loggen Sie sich ein oder melden Sie sich an.

avatar

Antworten(0)